Momentaufnahmen im August 2017

bhf_1708_1a_webDie Arbeiten zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) nähern sich dem Ende. Am Mittwoch den 30. August wird der ZOB in Betrieb genommen. Das Überdach und die sechs Windschutzanlagen mit entsprechenden Sitzgelegenheiten und Informationsvitrinen an den Abfahrtshaltestellen sind bis zu diesem Zeitpunkt fertiggestellt. An der Busbucht links vom Eingang der Personenunterführung (Richtung Norden/Grubenweg) befinden sich vier Einstiegshaltestellen. An der Busbucht rechts vom Eingang der Personenunterführung (Richtung Süden/Schlunkweg) befinden sich zwei Einstiegs- und zwei Ausstiegshaltestellen. (s. Lageplan). Dieser Plan zu den genauen Abfahrtshaltestellen der einzelnen Linien ist auch in der Informationsvitrine direkt an der Personenunterführung zu sehen.

bhf_1708_2a_webMit Eröffnung des ZOB können die Busbuchten nicht mehr als „Kiss&Ride“ Areal genutzt werden. Hierfür stehen die Kurzzeitparkplätze auf der südlichen Seite des Fahrradparkhauses zur Verfügung.

bhf_1708_3_webAuf der nördlichen Seite des Kiosks wurden die Abstellplätze für Roller fertiggestellt. Somit sollte die Fläche an der Fahrradabstellanlage für Roller nicht mehr genutzt werden.

Momentaufnahmen im Juli 2017

P1050105_1_webDie letzte Baumaßnahme zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) hat begonnen. Hier findet gerade die Montage der Überdachung direkt zum Eingang/Ausgang der Personenunterführung statt. Es folgen weitere Überdächer entlang der Busbuchten sowie die Möblierung mit Sitzgelegenheiten und Fahrplanvitrinen. Ende August ist die Inbetriebnahme des ZOB geplant.

P1050111_webIm Internet sind für das Fahrradparkhaus nun die Buchungen unter www.bikeandridebox.de möglich.

Mit Eröffnung des Kiosks wird auch dort eine Buchung möglich sein. Ende Juli wird die provisorische Fahrradabstellanlege entfernt, so dass dann ausschließlich das Fahrradparkhaus sowie die daneben liegenden Fahrradanlehnbügel genutzt werden sollen.

Fahrradparkhaus wurde eröffnet

Fahrradparkhaus wurde eröffnet Presseinformation vom 14.07.2017

Zuschüsse in Millionenhöhe für den Bahnhofsumbau und weitere Infrastrukturmaßnahmen

Zuschüsse in Millionenhöhe Presseinformation vom 29.05.2017

Momentaufnahmen im Mai 2017

bhf_1705_1_web Das Gesamtbild des Bahnhofs vervollständigt sich. Zum Beleuchtungskonzept wurde nun die Bepflanzung durchgeführt. Hier ein Ausschnitt zum Treppenaufgang von der Heidebroichstraße. Die Amberbäume werden durch Bodenstrahler zusätzlich zur Geltung gebracht und es wurde darauf geachtet, dass die übrige Bepflanzung niedrig wächst. Hier ist der goldene Spierstrauch zu sehen.

bhf_1705_2_web Die Innenarbeiten im Kiosk schreiten voran. Herrn Bürgermeister Erner wurde das Originalschild vom damaligen Bahnhof zur Verfügung gestellt. Dieses Schild wurde nun im Innenraum des Kiosks montiert.

Momentaufnahmen im März 2017

P1050042_neu_web Derzeit werden die Fundamente für die Überdachungen am Busbahnhof hergestellt.

P1050043_neu_web Alle 100 Doppelstockparker sind montiert. In Kürze folgen die Schließfächer mit den Lademöglichkeiten für E-Bikes und das Zugangssystem zum gesicherten Fahrradparkhaus. Es wird die Möglichkeit bestehen über die Buchungsplattform www.bikeandridebox.de selbst oder über den Pächter des Kiosks einen Platz zu buchen. Nähere Informationen zur Buchung werden zeitnah folgen.

Momentaufnahmen im Februar 2017

170217_bahnhof_web Ab Freitag, den 17.02.2017 beginnen die Vorarbeiten zur Überdachung des Busbahnhofes. Aus diesem Grund werden die Busbuchten sowie der gesamte Gehweg während der Bauzeit gesperrt. Fußgänger können ausschließlich den Gehweg auf der anderen Straßenseite nutzen.

Die Zuwegung zu den Gleisen wird während der Baumaßnahme gewährleistet. Fahrräder am Geländer der Rampe abzustellen wird durch Aufstellen des Bauzaunes nicht mehr möglich sein, so dass nun ausschließlich die freigegebenen Fahrradanlehnbügel, bzw. Fahrradständer genutzt werden können.

P1050030_web. Die Gitterroste am Fahrradparkhaus als Außenfassade werden derzeit montiert.

Momentaufnahmen im Januar 2017

P1050017 web Weitere Arbeitsschritte zur Fertigstellung des Bahnhofsvorplatzes sind abgeschlossen. Alle Bänke sind aufgestellt und die neun Platanen sind gepflanzt. Es lässt sich nun schon die zukünftige positive Aufenthaltsqualität erahnen.

IMG 0214 web Ein wichtiger Baustein zur Vermeidung von Angsträumen: das Beleuchtungskonzept. Hier ein Ausschnitt der Zuwegung von der Heidebroichstraße zum Bahnhofsvorplatz. Die LED-Pollerleuchten wurden in Ergänzung zu den Mastleuchten gesetzt, damit Schattenbereiche vermieden werden.

Momentaufnahmen im Dezember 2016

bhf 1612 1 Die barrierefreie Zuwegung von der Heidebroichstraße zum Bahnhofsvorplatz wird ab 22.12.2016 freigegeben. Zu den Gleisen verläuft die Fußwegeführung rechts und links am Vorplatz vorbei, da dort die weiteren Arbeiten am Kiosk und Fahrradparkhaus durchgeführt werden und somit mit einem Bauzaun abgesperrt bleibt.

bhf 1612 2 Hier sind die Ausmaße des gesicherten Fahrradparkhauses zu erkennen. Nach Fertigstellung ist dort Platz für 200 Fahrräder. Des Weiteren besteht die Möglichkeit Akkus von E-Bikes aufzuladen.

Momentaufnahmen im November 2016

bhf 1611 7web Aufgrund der vielen Regentage hat sich die Fertigstellung des barrierefreien Zugangs von der Heidebroichstraße etwas verzögert. Die Fertigstellung ist nun für Mitte Dezember 2016 geplant.

bhf 1611 3web Alle Fahrradanlehnbügel sind nun montiert und zur Nutzung freigegeben.