Coronavirus / Aktuelle Informationen

Täglich aktualisierte Zahlen und Statistiken des Rhein-Erft-Kreises zum Corona-Virus
18.10.2020 Aktualisierte Verordnung (ab 17.10.2020) zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus sowie aktualisierte „Hygiene- und Infektionsschutzstandards"
Informationen des Rechts- und Ordnungsamtes vom 19.10.2020:

Der Inzidenzwert der letzten 7 Tage je 100.000 Einwohner liegt seit 18.10.2020 im Rhein-Erft-Kreis bei über 50.
Dies hat dazu geführt, dass der Rhein-Erft-Kreis eine weitere Allgemeinverfügung erlassen hat und die Gefährdungsstufe 2 festgestellt wurde.
Die Allgemeinverfügung hat ab 20.10.2020 Gültigkeit und gilt zunächst bis zum Ablauf des 31.10.2020.

Mit Feststellung der Gefährdungsstufe 2 sind Einschränkungen verbunden, nachzulesen in § 15 a der Coronaschutzverordnung..

  • Veranstaltungen und Versammlungen sind ab dem 4. Tage nach der Feststellung der Gefährdungsstufe 2 mit mehr als 100 Personen unzulässig, es sei denn 3 Tage vor der Veranstaltung wird ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept dem Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreis vorgelegt. Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen im Freien oder mehr als 250 Personen in Innenräumen sind generell unzulässig.
  • Der Betrieb von gastronomischen Einrichtungen sowie der Verkauf von Alkohol ist nur noch bis 23 Uhr erlaubt.
  • An Festen (privaten Feiern) dürfen höchstens 10 Personen teilnehmen. Die private Feier muss dabei schon herausragend sein. Nach herrschender Meinung ist dies eine Hochzeit, eine Taufe, ein runder Geburtstag, der 18. Geburtstag oder ein Hochzeitsjubiläum.
  • Die zulässige Gruppengröße, die sich im öffentlichen Raum treffen durfte, war grundsätzlich bei 10 Personen angesiedelt. Diese Zahl wird nun auf 5 Personen reduziert. Diese Reduktion auf 5 Personen hat auch Auswirkungen auf die Gastronomie. Auch dort dürfen statt 10 Personen nur noch 5 Personen um den Tisch sitzen, es sei denn, sie sind miteinander verwandt oder max. aus 2 Hausständen.
  • In geschlossenen Räumen gilt bei Konzerten, Aufführungen und sonstigen Veranstaltungen nach § 13, Abs. 1 und 2 Coronaschutzverordnung die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase Bedeckung auch am Sitzplatz. Dies gilt nicht für die Moderatoren/Vortragenden.
  • Bis dato konnte man bei der Durchführung von Bildungsangeboten und Prüfungen von Einrichtungen der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit, in Volkhochschulen, Musikschulen sowie bei sonstigen öffentlichen, kirchlichen oder privaten außerschulischen Einrichtungen, bei Theater- und Konzertaufführungen, Kinos und anderen öffentlichen oder privaten (Kultur-) einrichtungen auf den Mindestabstand von 1,50 Metern verzichten, wenn die qualifizierte Rückverfolgbarkeit sicher gestellt war. Neuerdings kann man bei den genannten Aktionen nicht auf den Mindestabstand verzichten, sondern muss diesen mit 1,50 Metern herstellen und zusätzlich auch die qualifizierte Rückverfolgbarkeit sicher stellen.

Feiern im privaten Raum sind nicht grundsätzlich verboten. Hier hat der Landesgesetzgeber in § 1, Abs. 4 jedoch dringend empfohlen, die Regelungen zu privaten Feiern im öffentlichen Raum zu beachten.

Für standesamtliche Trauungen gelten spezielle Vorschriften. Analog zu privaten Festen dürfen neben dem Brautpaar und den beiden Trauzeugen nur noch sechs weitere Personen an der Trauung teilnehmen.

Bezogen auf die Ausübung des Sports, auf die Durchführung von Märkten etc. und auf den Probenbetrieb von Musikvereinen sind keine Änderungen zu den bisher geltenden Regelungen eingetreten.

Die aktuelle Inzidenzzahl kann auf der Statistikseite des Rhein-Erft-Kreises zum Corona-Virus nachgelesen werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Rechts- und Ordnungsamt unter den Rufnummern 02235/409.606, 02235/409-609, 02235/409-601 oder 02235/409-607.

Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz im Zusammenhang mit der Coronaschutzverordnung (Stand: 17. Oktober 2020) / Bußgeldkatalog

An den Tagen 29.11., 06.12., 13.12. und 20.12. sowie 03.01.2021 dürfen die Verkaufsstellen des Einzelhandels ihre Geschäfte auch sonntags im Zeitraum zwischen 13 Uhr und 18 Uhr öffnen, um den Kundenandrang zu entzerren.


Unterstützung der lokalen Wirtschaft durch Informationen des Einzelhandels zu Abhol-/Lieferdiensten sowie einer Plattform für Gutscheinverkauf
Wichtige Informationen und Ansprechpartner für Unternehmen (stets aktualisiert und zusammengestellt von der Wirtschaftsförderung der Stadt Erftstadt)
Ehrenamtliche Hilfsangebote in Erftstadt für Personen mit besonderem Risiko in der Corona Krise
28.04.2020 Merkblatt zur Einführung der Mund-Nase-Bedeckungspflicht
22.04.2020 Erklärung der Landesregierung zur Maskenpflicht und zur 800-Quadratmeter-Grenze
Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus
Verzeichnis Verordnungen des Landes NRW.