Online-Eltern-Befragung zur Betreuung in Kitas

Fragebogenaktion ab dem 1. November 2020

Die Stadt Erftstadt möchte gemeinsam mit Eltern die Zukunft der Kinder dieser Stadt kompetent gestalten! Die Qualität der Kinderbetreuung ist von großer Bedeutung und das Angebot für Familien soll weiter optimiert werden. Um die genaueren Bedarfe, die Zufriedenheit, die Erfahrungen und Wünsche der Eltern zu erfahren, ist deren Mitwirkung an dieser Befragung enorm wichtig.

Der Träger der öffentlichen Jugendhilfe (Jugendamt) ist gemäß § 4 Kinderbildungsgesetz (KiBiz) im Rahmen der Jugendhilfeplanung unter Einbeziehung der Träger der freien Jugendhilfe zur Entwicklung eines bedarfsgerechten Betreuungsangebotes in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege verpflichtet. Die Jugendämter sollen das Angebot an den Bedarfen der Familien ausrichten. Um den örtlichen Bedarf an Plätzen nach Zahl, Art und Ausgestaltung unter Berücksichtigung der Wünsche, Bedürfnisse und Interessen zu ermitteln, sollen auch gerade im Hinblick auf benötigte Öffnungs- und Betreuungszeiten, turnusmäßig Befragungen von Eltern erfolgen. Zur Erfüllung dieses gesetzlichen Auftrages und weil die Meinung der Eltern für die Jugendhilfeplanung wichtig ist, wird diese Befragung aller Eltern, deren Kinder in Kindertageseinrichtungen und Familienzentren im Stadtgebiet Erftstadt betreut werden, durchgeführt. Mithilfe der Befragung sollen sowohl der Betreuungsbedarf als auch die Zufriedenheit mit dem bestehenden Betreuungsangebot erhoben werden.

Es dauert ca. 30 bis 40 Minuten, die Fragen zu beantworten. Für jedes Kind ist ein Fragebogen auszufüllen. Die Befragung kann über den nachfolgenden QR-Code



oder den Link https://www.soscisurvey.de/kitas2020erftstadt/ geöffnet werden.

Die Befragung ist anonym. Es wird an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass keine einzelnen Fragebögen betrachtet werden, sondern nur die Antworten in Summe ausgewertet werden. Falls Bedenken bezüglich der Anonymität bestehen, sonstige Fragen sind oder weitere Informationen gewünscht werden, gibt die Jugendhilfeplanerin, Frau Siegel (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 02235/409-218) gerne detailliertere Auskünfte.

Sollte Hilfe benötigt werden, stehen die Jugendhilfeplanung im Jugendamt oder das Personal in den Kitas zur Verfügung. Der Fragebogen ist ab dem 1. November 2020 online und bis zum 22. November 2020 auszufüllen. Nach diesem Zeitpunkt ist die Befragung nicht mehr verfügbar.