Frauenbeirat

Der Frauenbeirat ist ein Gremium des Rates der Stadt Erftstadt. Neben den fünf im Stadtrat vertretenen Parteien entsenden zehn in Erftstadt aktive Frauengruppen jeweils ihre stimmberechtigte Vertreterin in den Frauenbeirat für die Dauer der Wahlzeit des Rates. Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte gehört dem Beirat als beratendes Mitglied an.

Aufgaben

In der Satzung des Frauenbeirats der Stadt Erftstadt sind folgende Aufgaben formuliert:

  • Förderung der Gleichstellung von Mann und Frau in Beruf, Familie und Gesellschaft durch Beratung des Rates der Stadt Erftstadt und seiner Ausschüsse in allen Angelegenheiten, die die Gleichstellung berühren.
  • Der Frauenbeirat gibt insbesondere Anregungen und Empfehlungen zum Haushaltsplan und zu Anträgen auf Förderung von Vereinen und Initiative:
    • deren Ziel der Abbau der Benachteiligung von Frauen ist,
    • zur Verbesserung der Situation besonders benachteiligter Frauengruppen, wie z. B. Ausländerinnen, allein erziehende Mütter und ältere Frauen,
    • zur Förderung von Frauen und Mädchen in der Erwerbsarbeit und in der Aus- und Fortbildung sowie Mädchen in der offenen Jugendarbeit und der Frauen in der Familie,
    • zur Verhinderung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen.
  • Er gibt Stellungnahmen zu Planungen, Programmen und sonstigen Maßnahmen unter Gleichstellungsgesichtspunkten ab.
  • Außerdem berät er über die Umsetzung und Fortschreibung des Frauenförderplanes.

Um Frauenbelange als kommunales Thema stärker ins Bewusstsein zu heben, führt der Frauenbeirat in Zusammenarbeit mit dem Gleichstellungsbüro Veranstaltungen, Informationsbörsen und Frauenkonferenzen durch, u. a. zu Themen wie Gewalt gegen Frauen, berufliche Frauenförderung und Existenzgründung, Frauen in der Stadt- und Verkehrsplanung.

Die nächste Sitzung des Frauenbeirates findet am Mittwoch, 05.12.18 um 18:00 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses statt. Die Sitzungen des Frauenbeirates sind öffentlich.

Wenn Sie den Wunsch haben, sich für Frauen in Erftstadt zu engagieren oder Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer Ideen suchen, freuen wir uns über Ihre Beteiligung.

Bürgerinnen können sich mit ihren Anregungen auch zwischen den Sitzungen direkt an die stellvertretenden Vorsitzenden Agnes Hinz und Dorothee Ohrner wenden.