Terminvereinbarungen mit dem Bürgerbüro

Die Corona-Pandemie hinterlässt auch in der Stadtverwaltung von Erftstadt ihre Spuren. Eine gewaltige Flut von Anfragen und Anträgen führt zu einer deutlichen Überlastung. Deshalb bittet das Bürgerbüro um Terminvereinbarungen bei dringlichen Angelegenheiten und die verstärkte Nutzung der Homepage.

Das Bürgerbüro der Stadt Erftstadt wird durch die Corona-Pandemie seit Wochen und Monaten überdurchschnittlich in Anspruch genommen. Das führt zwangsläufig zu Engpässen und zeitlichen Verzögerungen. Deshalb werden die Bürgerinnen und Bürger von der Stadtverwaltung gebeten, nur bei wirklich dringenden Angelegenheiten, wie An- und Ummeldungen sowie der Beantragung von Ausweisen und Pässen, mit dem Bürgerbüro Termine zu vereinbaren und diese dann auch wahrzunehmen. Im eigenen Interesse sollte geprüft werden, ob die Antragstellung später erfolgen kann. Das erspart in vielen Fällen Ärger, Stress und Zeit. Viele Dinge lassen sich – so Annette Mandt vom Rechts- und Ordnungsamt – auch online und ohne Terminvereinbarung bequem von zu Hause aus erledigen.

Auch die Infotheke des Bürgerbüros kann für Infomaterialien, Vordrucke für Steuererklärungen, Meldebescheinigungen und allgemeine Auskünfte zu den bekannten Öffnungszeiten genutzt werden. Über www.erftstadt.de/web/buergerbuero können online Termine vereinbart werden. Die Seite Bürgerbüro A-Z informiert über erforderliche Unterlagen, Gebühren, etc. Anliegen können dem Bürgerbüro auch schriftlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mitgeteilt werden. Telefonisch ist das Bürgerbüro unter 02235/409-140 oder -141 erreichbar. Die Verwaltung bittet auch hier um Geduld, da mitunter die Leitungen überlastet sind.