Siedlungsentwicklung Lechenich Nord-West

Erftstadt wächst und benötigt neuen Wohnraum. Für den nordwestlichen Siedlungsrand Lechenichs beabsichtigt die Stadt Erftstadt daher Wohnbauflächen zu entwickeln, um dem dringend benötigten Bedarf an Wohnraum im Stadtgebiet und im Siedlungsschwerpunkt Lechenich gerecht zu werden. Mit der Erweiterung wird zudem eine städtebaulich sinnvolle Arrondierung des Siedlungskörpers angestrebt, in der die Neubebauung die angrenzende Bestandsbebauung in einem städtebaulichen Konzept ergänzt.

In einem ersten Schritt wurde dazu ein städtebaulicher Rahmenplan erarbeitet, der Aussagen zur Struktur eines ca. 72 ha großen Erweiterungsbereichs tätigt und in einer integrierten Betrachtung die städtebaulichen, landschaftsplanerischen und verkehrsplanerischen Bedingungen der neuen Siedlungsentwicklung am westlichen Siedlungsrand Lechenichs untersucht. Der Rahmenplan wird nun in einem zweiten Schritt für den Geltungsbereich des ca. 18 ha großen Bebauungsplangebiets Nr. 170, E.-Lechenich, Nord-West in Form eines städtebaulichen Konzepts konkretisiert.

Um die Planungen bereits in einem frühzeitigen Stadium der Öffentlichkeit vorzustellen und diese in den Planungsprozess einzubinden, fand am 06. Oktober 2020 in der Aula des Schulzentrums Lechenich die erste Planungswerkstatt satt. Neben einer Präsentation des Arbeitsstandes wurden an Werkstatttischen in einem interaktiven Austausch die Interessen und Ideen der Bürgerschaft abgefragt und über die zukunftsorientierte Entwicklung des Bebauungsplangebiets diskutiert.

Die Ergebnisse der 1. Planungswerkstatt wurden nun vom beauftragten Planungsbüro BJP | Bläser Jansen Partner ausgewertet und zu einem städtebaulichen Konzept in zwei Varianten ausgearbeitet. Die Konzeptvarianten werden nun in einer 2. Planungswerkstatt mit der Öffentlichkeit diskutiert. Das Ergebnis der 2. Planungswerkstatt soll folglich als Grundlage für die Bauleitplanung dienen.


Wir laden Sie herzlich zur digitalen Teilnahme an der 2. Planungswerkstatt zur Siedlungsentwicklung Lechenich Nord-West ein. Im Rahmen der Planungswerkstatt werden neben einer Präsentation der Ergebnisse der ersten Planungswerksatt, die städtebaulichen Konzeptvarianten für das Bebauungsplangebiet Nr. 170, E.-Lechenich, Nord-West vorgestellt. Im Anschluss können im Rahmen von Diskussionstischen Anregungen zu unterschiedlichen Themenbereichen vorgetragen werden. Die Veranstaltung findet am
Donnerstag, den 15.04.2021 ab 18.00 Uhr statt.

Die Werkstatt kann aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus derzeit nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Daher wird sie digital mit Hilfe des Online- Meeting Programms „Zoom“ stattfinden. Die Teilnahme an der online Veranstaltung ist nur mit voriger Anmeldung möglich. Um Anmeldung wird bis zum 08.04.2021 per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit dem Betreff „Anmeldung 2. Planungswerkstatt Lechenich“ oder telefonisch unter Tel. 02235-409369 gebeten. Sie erhalten per Mail drei Tage vor Beginn der Veranstaltung die Zugangsdaten für das Zoom-Meeting.

Siedlungsentwicklung Lechenich(c) BJP | Bläser Jansen Partner


Sie können nicht teilnehmen?

Reichen Sie uns schriftlich bis zum 29.04.2021 Ihre Fragen und Anregungen zur Entwicklung des Bebauungsplangebiets ein.
Die Dokumentation der ersten Planungswerkstatt sowie die städtebaulichen Konzeptvarianten stehen Ihnen unter den aufgeführten Links zur Verfügung und können darüber hinaus in der Zeit vom 05.04.2021 bis einschließlich 29.04.2021 im Rathaus Erftstadt-Liblar, Holzdamm 10, Amt für Stadtentwicklung u. Bauordnung, 1. Etage, Foyer, folgenden Zeiten:   

morgens:           montags bis freitags                             von 8.00 bis 12.00 Uhr
nachmittags:     montags, dienstags u. mittwochs         von 13.00 bis 16.00 Uhr
                          donnerstags                                          von 13.00 bis 17.00 Uhr

eingesehen werden.

Aufgrund der Corona Krise kann die Einsichtnahme nur während der Dienststunden nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen.
Von der Planungswerkstatt wird ein Protokoll verfasst, dass ab dem 22.04.2021 zum Download und zur Einsicht bereit steht.

Anleitung / Technische Anforderungen
Um am Meeting teilzunehmen, fügen Sie den folgenden Link in Ihrem Browser ein: https://zoom.us/j/99301013677. Zoom fordert Sie automatisch auf, das Programm zu installieren. Sie können über die Desktop-App, jeden modernen Webbrowser oder über Ihr Handy teilnehmen. Wenn Sie per Ton und / oder Video teilnehmen möchten, prüfen Sie ggf. Ihre Einstellungen zu Mikrofon und Kamera. Um an dem Zoom-Meeting teilzunehmen, ist bis auf die Nutzung via Handy, keine Registrierung auf Zoom notwendig.

Sofern bereits die Anwendung Zoom auf dem Computer installiert wurde, klicken Sie auf den oben angeführten Link. Anschließend öffnet sich eine neue Internetseite im Webbrowser mit der Aufforderung, das Zoom-Meeting zu öffnen. Sollte dies nicht automatisch erfolgen, klicken Sie auf den Button Meeting eröffnen. Geben Sie nun den Meetingkenncode händisch ein (nicht durch kopieren/einfügen) und klicken Sie „an einem Meeting teilnehmen“. Der Meetingkenncode wird Ihnen vor der Veranstaltung per Mail zugeschickt.

Sofern Sie das Programm Zoom nicht installiert haben, ist eine Teilnahme über den Hyperlink („über ihren Browser anmelden“) im unteren Abschnitt der Internetseite möglich. Geben Sie anschließend ihren Namen ein und klicken anschließend auf „beitreten“. Geben Sie nach Zustimmung der Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen, wie oben beschrieben, den Meetingskenncode händisch ein. Wenn Sie den Zoom- Raum betreten, werden Sie automatisch nach ihrem Audio gefragt. Wählen Sie an dieser Stelle ihren Audio-Ausgang aus und klicken Sie dafür auf „Per Computer dem Audio beitreten“.

Bei Eintritt in das Zoom-Meeting sind Sie von Beginn an auf Stumm geschaltet und die Kamera ist deaktiviert. Innerhalb des Meetings können Sie über der Registerkarte unten links ihr Audio und Video einstellen oder nutzen Sie rechts am unteren Bildschirmrand über den Reiter Chat die Chatfunktion. Wir bitten Sie außerhalb der Diskussionstische die Stummschaltung beizubehalten, da es sonst durch die Teilnehmeranzahl zu Lärmstörungen kommen kann.
Wenn Sie zum ersten Mal an einem Zoom-Meeting teilnehmen, werden Sie von Zoom aufgefordert, den Zugriff auf die Kamera und das Mikrofon zu gewähren. Am Ende der Veranstaltung könnten Sie über den Reiter „Verlassen“ das Meeting beenden.

Hinweis zum Datenschutz
Sie können an der Online – Planungswerkstatt teilnehmen, indem Sie den Webbrowser oder das Programm Zoom nutzen. Hierbei ist zu beachten, dass die Weitergabe der Zugangsdaten sowie das Aufzeichnen der Videokonferenz untersagt ist. Auch durch die Stadt Erftstadt als Initiator erfolgt keine visuelle Aufzeichnung und Mitschnitt. Während der Veranstaltung ist der von Ihnen gewählte Nutzername und Bild und Ton sichtbar. Jedem Teilnehmenden liegt es frei zu entscheiden, ob Bild und Ton eingestellt ist oder nicht. Die Nutzung des Klarnamens ist nicht notwendig. Es wird empfohlen, im Vorfeld einen neutralen Hintergrund zu wählen, um die ungewollte Übermittlung von Informationen an Dritte zu vermeiden. Fragen, die in der Chatfunktion gestellt werden, sind während der Veranstaltung sichtbar und werden anschließend im Protokoll anonymisiert. Die Mikrofone sind Stumm zu schalten und sollten nur im Falle eines Redebeitrags eingestellt werden.
Mit Ihrer Teilnahme bestätigen Sie, die datenschutzrechtlichen Hinweise zur Kenntnis genommen zu haben.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!


Kontakt
Stadt Erftstadt
Nicholas Kremers
Amt für Stadtentwicklung und Bauordnung
Holzdamm 10
50374 Erftstadt
Tel. 02235/409-369
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Links