Bundespersonalausweise

Der neue Personalausweis

Bundespersonalausweis

Am 1. November 2010 hat der neue Personalausweis den bisherigen abgelöst. Das neue Dokument wurde gegenüber dem alten Ausweis mit einigen Neuerungen versehen.

Der neue Personalausweis hat das praktische Format einer Scheckkarte. Außerdem ist ein Chip integriert, auf dem die persönlichen Daten, das Bild, und auf Wunsch auch zwei Fingerabdrücke gespeichert werden. Als weitere wesentliche Neuerung ist in dem Chip eine sogenannte Online-Ausweisfunktion freigeschaltet und er ist vorbereitet für die digitale Unterschrift.

Der neue Personalausweis kann aber auch genauso wie bisher als sogenannter Sichtausweis verwendet werden. Die Nutzung der neuen elektronischen Funktionen ist also vollkommen freiwillig.

Im Informations- und Serviceportal des Bundesministerium des Innern können Sie sich unter www.personalausweisportal.de umfassend über die neuen Funktionen und die Handhabung des neuen Personalausweises sowie über den Schutz der persönlichen Daten informieren.

Alle Deutschen, die in Erftstadt ihren Hauptwohnsitz haben, können ihren Personalausweis im Bürgerbüro beantragen. Eine persönliche Vorsprache - auch aller Kinder - ist unbedingt erforderlich. Abgelaufene Personalausweise können nicht verlängert werden.

Benötigt wird:

  • Bisheriger Personalausweis, Reisepass oder Abstammungsurkunde
  • Ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbild

Bei Verlust des Personalausweises bringen Sie bitte Ihren Reisepass oder ein anderes amtliches Dokument mit Lichtbild versehen und das Familienbuch/Abstammungsurkunde mit.

zusätzliche Unterlagen bei der Antragstellung Minderjähriger:

 Gebühren (Zahlung auch mit EC-Karte):

  • Ausstellung eines BPA bis 24 Jahren 22,80 €
  • Ausstellung eines BPA ab 24 Jahren 28,80 €
  • Vorläufiger BPA 10,00 €


Weitere Informationen zum Personalausweis unter www.personalausweisportal.de