Barrierefreie Haltestellen

Der barrierfreie Ausbau der Haltestellen im Stadtgebiet ist in vollem Gange.

Nachdem bereits mehrere Baumaßnahmen abgeschlossen sind (im Liniennetzplan mit grünem Punkt gekennzeichnet), beginnen im Februar 2020 die Arbeiten an der Haltestelle Schloss Buschfeld.
Dafür muss einseitig die Fahrbahn gesperrt werden. Der Verkehr wird über eine Baustellenampel geregelt. Die Verwaltung rechnet damit, dass die Arbeiten zwei Wochen dauern.
Die Firma Neuhöfer aus Weilerswist führt die Arbeiten durch.

Alle Haltestellen werden durch den Nahverkehr Rheinland (NVR) mit 90% gefördert.
Die barrierefreie Gestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ist ein wichtiges gesellschaftspolitisches Ziel. Eine Barrierefreiheit soll für die Nutzer des ÖPNVs bis zum 1. Januar 2022 erreicht werden. Erftstadt ist auf einem sehr guten Weg, dieses Ziel zu erreichen.

Weitere Haltestellen befinden sich derzeit in Planung. Dementsprechend wird der Liniennetzplan zu den Umbaumaßnahmen fortgeschrieben.

Liniennetzplan mit barrierefreien Haltestellen