Jahrbuch 2018

Das Erftstädter Jahrbuch 2018 ist in seiner nunmehr 27. Ausgabe im neuen und modernen Gewand erschienen. Das zeitgemäße Layout und eine solide Buchausführung im festen Einband tragen damit den heutigen Ansprüchen Rechnung. Erstmals schmückt eine Person das Titelbild des Jahrbuches - zu Ehren des vor einhundert Jahren in Bliesheim geborenen Komponisten Bernd Alois Zimmermann.

Fotokünstler Willi Albrecht hat für die moderne Umschlagsgestaltung das Porträt des Komponisten mit einem Notenblatt aus seinem wohl berühmtesten Werk „Die Soldaten“ unterlegt und weist damit gleich auf den ersten Jahrbuchbeitrag über Zimmermann „Komponieren im Widerstreit der Zeit“ von Ralph Paland hin.

Seit 27 Jahren in Folge erscheint das Jahrbuch als fester Bestandteil der Erftstädter Stadtgeschichte, geschrieben von Bürgerinnen und Bürgern aus Erftstadt. In der neuen Ausgabe gibt es nicht mehr eine Einteilung in bestimmte Rubriken. Die Berichte von Ralph Paland, Lieselotte Engmann, Peter Kievernagel, Jeannette Ruppe, Peter Overhoff, Daniel Erlemeier, Claudia Scheel, Till Schüler, Ulrike König-Rosemeyer, Petra Tutlies, Claus Weber, Horst Komuth, Christoph Pauli, Hermann Bothe, Walter Keßler, Herman Tüttenberg und Margret Leder reihen sich harmonisch und vielseitig hintereinander ein.

„Inhaltlich bietet das Jahrbuch dank seiner Autorinnen und Autoren einen anspruchsvollen, facettenreichen und auch unterhaltsamen Lesestoff, der genauso vielfältig ist, wie das kulturelle Leben der Stadt“, fasste Bürgermeister Volker Erner bei der Präsentation in den Räumen der Burg Konradsheim im Beisein der Autorinnen und Autoren sowie Sponsoren zusammen. „Nicht hoch genug ist dabei das Engagement unserer Autorinnen und Autoren einzuschätzen, die oftmals dem Jahrbuch bereits seit vielen Jahren die Treue halten. Erfreulicherweise finden sich auch jedes Jahr neue Kräfte, die das Jahrbuch mit ihren Beiträgen bereichern“, so Erner weiter.

Er sprach nicht nur den Autorinnen und Autoren seinen Dank für das Gelingen des Jahrbuches aus, sondern auch dem Redaktionsteam um Petra Gerlach, Uwe Gebs und Dr. Frank Bartsch. Bartsch hatte erstmalig die Schriftleitung des Jahrbuches inne. Bei der Erklärung zum Buch machte er unter anderem darauf aufmerksam, dass nun auch eine ISSN Nummer für fortlaufende Schriftreihen vergeben wurde und das Jahrbuch so überall über den Buchhandel bestellbar ist. Das Jahrbuch mit einer Auflagenhöhe von 1200 Exemplaren wurde von der ortsansässigen Satz+Layout Werkstatt Kluth GmbH hergestellt.

Der Verkaufspreis für das Jahrbuch beträgt trotz des neuen hochwertigen Layouts nur 9,70 Euro, auch Dank der finanziellen Unterstützung der langjährigen Sponsoren Bauverein Erftstadt, Hagebaumarkt Stolz und der GVG Rhein-Erft, aber auch durch die neu gewonnenen Sponsoren Satz+Layout Werkstatt Kluth, Burg Konradsheim, Ingenieurbüro Franz Fischer und ErftstadtCenter Liblar.

Ab sofort ist das Jahrbuch der Stadt Erftstadt in den Buchhandlungen Köhl in Liblar und Lechenich, Buchhandlung Pier in Liblar, Schreib-Shop Marschalleck in Lechenich, im Lindenlädchen in Bliesheim und bei Natalie‘s Post & mehr in Gymnich erhältlich.