Erftstadt in 365 Sekunden

erftstadt film

Stadt wirbt mit Imagefilm für die Attraktivität von Erftstadt

Nach einem knappen Jahr Produktionszeit ist es dem City Online Medien Verlag aus Lippstadt in Kooperation mit der städtischen Wirtschaftsförderung der Stadt Erftstadt gelungen, die wirtschaftliche Vielseitigkeit sowie die Lebens- und Liebenswertigkeit der Stadt filmisch einzufangen. Und das Ganze dazu auch noch in HD Qualität.

Dank schneller Schnitte und entsprechender Musikunterlegung ist der Film modern gestaltet und zeigt viele sehenswerte Perspektiven. Besonders durch den Einsatz einer Drohne sind tolle Luftaufnahmen dabei, die selbst die Erftstädterinnen und Erftstädter, die ihre Heimat kennen, verblüffen werden.

Jetzt fand im Liblarer Rathaus die Vorführung des fertigen Films im Beisein von Bürgermeister Volker Erner (Mitte), City Online Medien Geschäftsführer Christian Roll (r.v.Bildschirm) und Filmemacher Holger Meyer (l.v.Bildschirm), der beteiligten Erftstädter Unternehmen sowie der städtischen Wirtschaftsförderung statt.

Der Imagefilm über Erftstadt präsentiert sich als attraktiver Lebensraum mit hohem Wohn- und Freizeitwert sowie branchenvielfältigen Wirtschaftsstandort. Der Film wurde von Holger Meyer gedreht, einem international erfahrenen Filmemacher, der zudem auch in Köttingen wohnt und somit die eigene Stadt gut kennt. Unterstützung erhielt er bei der Motivauswahl von den Stabsstellen Wirtschaftsförderung und Öffentlichkeitsarbeit. Die Koordination lag in den Händen von Achim Ole Leger und Theresa Spilotro von der Wirtschaftsförderung. Finanziert wurde der Stadtfilm von City Online-Medien und ist somit für die Stadt kostenfrei. Das Konzept des Imagefilms gibt den Erftstädter Firmen die Möglichkeit, sich auf der städtischen Homepage mit dem eigenen Kurzfilm darzustellen.

Bürgermeister Volker Erner, der den sechs Minuten langen Film als Baustein sieht, um Erftstadt als Wohn- und Gewerbestandort noch stärker nach außen hin zu vermarkten, sprach dann auch seinen Dank an die beteiligten Unternehmen aus: „Mit der Produktion der eigenen filmischen Firmenportraits haben Sie die Umsetzung des Stadtfilms maßgeblich unterstützt. Als Filmpartner werden ihre Filme mit dem Stadtfilm auf der städtischen Homepage präsentiert und somit zur Attraktivität der Stadt ein Stück beitragen.“

„Neben dem Stadtfilm konnten wir 23 Unternehmen gewinnen, die mit ihrem Porträt-Filmen ein breites Spektrum des Angebotes und der Infrastruktur in Erftstadt repräsentieren“, erläuterte Geschäftsführer Christian Roll.

Mit dabei sind: AHAG Lechenich e. V., AWO Seniorenzentrum, B&B Services, Bauverein Erftstadt, Boutique für Sie, Chiyoko-Dojo Kampf-, Sport- und Fitnessschule, Dost Hörgeräte, ESMT, Innovationspark Erftstadt, KSK, Küchentreff Junker, Marcus Froitzheim Bauunternehmung, Markus Müller Schreinerei, Natürlich Helfen Praxis, Remondis GmbH, REWE Istas Verbrauchermarkt, Rhiem & Sohn Kies, Satz- und Layoutwerkstatt Kluth, Stadtwerke Erftstadt, Stolz Warenhandelsgesellschaft, Synapsis GmbH, Verkehrsfachschule Dunkel und Wechsler Feinfisch.

Besonders erfreut ist Erner, dass die Stadt den nach Erftstadt zugezogenen Comedian und Moderator Marc Metzger für das Projekt gewinnen konnte. Der gefragte Künstler, der auch zur Filmvorführung gekommen war, hat für Erftstadt den Auftakt zum Film gesprochen. Ein Dank geht ebenfalls an die Familie Schreiner aus Liblar, die sich als Statisten zur Verfügung gestellt hat.

Ab sofort ist der Stadtfilm auf der städtischen Homepage, YouTube und Facebook für die Öffentlichkeit zugänglich. Sowohl der Imagefilm über die Stadt als auch die Kurzpräsentation der Unternehmen werden gemeinsam auf der Startseite der städtischen Internetseite für mindestens 24 Monate zu sehen sein. Der Stadtfilm ist so gestaltet, dass er kontinuierlich mit neuem Material erweitert werden kann. So wird z. B. der Bahnhof nach Fertigstellung in den Film integriert.

Als Ansprechpartner beim City Online Medien Verlag steht Projektleiter Christian Roll für Rückfragen zur Verfügung und informiert über alle Einzelheiten unter Telefon 0172/9060785 und per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.